NEWS

WIEVIEL MÖCHTEN SIE FÜR IHRE ARBEITSBEKLEIDUNG WIRKLICH AUSGEBEN?


WIEVIEL MÖCHTEN SIE FÜR IHRE ARBEITSBEKLEIDUNG WIRKLICH AUSGEBEN?

 

 

WIEVIEL IST IHNEN DIE ARBEITSBEKLEIDUNG IM VERGLEICH ZUR ALLTAGSKLEIDUNG WIRKLICH WERT?

Man sagt „Kleider machen Leute“ und teilweise stimmt das auch. Die Kleidung, die wir tragen, sagt etwas über uns aus und sie beeinflusst nicht nur unsere Stimmung, sondern auch den Eindruck, den andere Menschen von uns haben. Davon abgesehen hat Kleidung auch eine Schutzfunktion:
Sie hält uns im Winter warm und schützt uns vor der Hitze im Sommer.

Die Kleidung muss unser Wohlbefinden stärken und dazu beitragen, dass wir uns gut fühlen.

Welche Kleidungsstücke wir tragen, ist immer von der jeweiligen Tätigkeit abhängig, die gerade ausgeführt wird: Die passende Kleidung wählen wir also automatisch.
Üben wir beispielsweise sportliche Aktivitäten aus, tragen wir die dafür geeignete Funktionskleidung. Für einen Spaziergang in der Stadt bekleiden wir uns mit Alltagskleidung und wenn wir zu einem wichtigen Abendessen gehen, fällt die Wahl auf elegante Kleidung.

Ohne dass wir es bemerken, ziehen wir uns je nach Lust und Laune an. Die Farbwahl ist ebenfalls wichtig, da die Farben unsere Stimmung ausdrücken und unsere Laune beeinflussen.

Die Farbe Schwarz teilt zum Beispiel Ernsthaftigkeit, Autorität und Raffinesse mit, während Blau für Glaubwürdigkeit steht - perfekt beim Meeting im beruflichen Alltag! – Rot hingegen übermittelt Dynamik und zudem handelt es sich auch um die Farbe des U-POWER - Logos!

Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass wir 6,2 % unserer Einnahmen in Kleidung und Schuhe investieren, was auch bereits durch die Eurostat-Daten bestätigt wurde.

Aber sind wir wirklich dazu bereit, unsere Arbeitsbekleidung auf dieselbe Art und Weise und mit der gleichen Mühe und Aufmerksamkeit zu kaufen?
Warum geben wir problemlos unser Geld (richtigerweise!) für Sportbekleidung, die im Fitnessstudio getragen werden soll, oder auch zum Skifahren in den Bergen, aber nicht zum Arbeiten aus?

---

 

Wenn unser Beruf den Einsatz von spezifischer Berufsbekleidung und von individueller Schutzausrüstung erfordert, werden wir diese Kleidungsstücke für mindestens 8 Stunden tragen: Also einen guten Teil des gesamten Tages!

In diesem Fall hat die Arbeitsbekleidung eine noch wichtigere Funktion, denn die Kleidungsstücke müssen Sicherheit gewährleisten. Sie sollen funktionell sein und uns bessere Arbeitsbedingungen garantieren. Wir dürfen weder abgelenkt werden, noch dürfen Schwierigkeiten und Hinderungen irgendwelcher Art auftreten, welche unsere Konzentrationsfähigkeit beeinflussen können.

Warum kommen wir also auf den Gedanken, dass wir unsere alltäglichen Kleidungsstücke, die in der Zwischenzeit nicht mehr modern oder einfach nur alt geworden sind, als ungeeignet für unsere Freizeit ansehen und sie deshalb als Arbeitsbekleidung einsetzen können?

Dabei handelt es sich um einen gängigen Fehler, da in keinem Fall an die spezifischen Eigenschaften gedacht wird, mit denen die beruflich – technische Arbeitsbekleidung ausdrücklich entworfen wird.
Außerdem stimmt es überhaupt nicht, dass die Arbeitsbekleidung „hässlich” und nicht für die Freizeit geeignet ist (außer es handelt sich eventuell um ganz spezifische Kleidungsstücke, wie zum Beispiel Warnschutzbekleidung).

---

 

Wo liegt der Unterschied im Vergleich zu den alltäglichen Kleidungsstücken?

Die spezifischen Charakteristiken der Arbeitsbekleidung beziehen sich hauptsächlich auf die Funktionalität, die Materialien und die für die Stoffe eingesetzte Technologie.

Die Funktionalität wird durch die Entwicklung bis ins letzte Detail gegeben, die Kleidungsstücke müssen praktisch sein und die Sicherheit am Arbeitsplatz gewährleisten.

Wenn wir zum Beispiel an die Hosen denken, sehen wir, dass eine Arbeitshose mit zahlreichen Taschen ausgestattet ist. Diese ermöglichen es dem Träger stets alles, was er benötigt, zur Hand zu haben. Somit kommt es zu keiner Unterbrechung der Arbeit, weil die erforderlichen Werkzeuge nicht erst aus dem Werkzeugkasten geholt werden müssen.

Die Taschen werden so positioniert, dass das Gewicht gut verteilt werden kann und dass man zur selben Zeit auch den Firmenausweis, das Handy, die Kugelschreiber und die Bleistifte bequem bei sich behalten kann.

Es gibt hintere, vordere und seitliche Taschen, die so entworfen wurden, dass sie die Last der Gewichte gut verteilen, wodurch eine Unausgeglichenheit der Körperteile vermieden wird.
Je nach Modell befinden sich auch Taschen in der Nähe des Knieschutzes oder, im Falle des Hosenmodells WORLD der Linie FUTURE von U-POWER, handelt sich um eine Hose, die so entwickelt wurde, dass sie auch in ganz besonderen Situationen Abhilfe schaffen kann. In diesem Fall sind die Taschen an der Rückseite leicht versetzt und zur Außenseite des Beins geneigt, damit der Eingang der Hand erleichtert wird: Ein besonders wichtiges Detail, wenn man eine Absturzsicherung oder eine Jacke trägt, welche die Taschenöffnung abdeckt!

---

 

Auch die Jacken und Westen wurden so entworfen, dass sie über zahlreiche Innen- und Außentaschen verfügen. Und auch in diesem Fall machen die kleinen Details den Unterschied, wie zum Beispiel der Kordelzug in der Innentasche zur Anpassung der Taille, welcher das Hängenbleiben vermeidet.

Diese Besonderheit kann man als Kleinigkeit ansehen, aber in Wirklichkeit handelt es sich um das Vermeiden einer wirklichen und realen Gefahr, denn das Hängenbleiben zählt zu den häufigsten Ursachen, durch die Arbeitsunfälle entstehen.

Jede Arbeitsjacke von U-POWER verfügt über die genannte Funktion im Inneren der Taschen, die das Hängenbleiben vermeidet und diese Tatsache ist als Garantie in Sachen Sicherheit anzusehen.

Außerdem achten wir strengstens auf die Details beim Design, alles „Made in Italy”, wodurch diese Kleidungsstücke als perfekte Begleiter für das alltägliche Leben anzusehen sind. Bei dem Entwurf der Linie Casual wurden die aktuellen Modetrends berücksichtigt. Es handelt sich um vielseitig einsetzbare Kleidungsstücke, die sowohl als Alltagskleidung dienen, aber auch als Sportkleidung verwendet werden können.

Ein weiterer, großer Unterschied zwischen Arbeitsbekleidung und gewöhnlicher Kleidung sind die Qualität und die Technologie der eingesetzten Materialien.

Diese wurden in der Tat so entworfen, dass sie Komfort und Leichtigkeit zusichern sowie das korrekte Mikroklima auf der Haut und das Wohlbefinden der jeweiligen Person gewährleisten können.

Wie oft mussten Sie bereits an feuchten Orten, im Regen oder bei unangenehmen Temperaturen arbeiten und haben sich aufgrund der Kälte dabei nicht wohl gefühlt? Wie oft halten Sie sich vielleicht auch an Orten mit wechselnden klimatischen Bedingungen auf, zum Beispiel mit einem ständigen Wechsel zwischen Hitze und Kälte und schaffen es dabei nicht, Ihre Körpertemperatur zu stabilisieren?

Die Stoffe der Funktionskleidung – wie Softshell sind dazu im Stande, dieses Problem zu lösen und die Kleidungsstücke trotzdem leicht und platzsparend zu halten. Und wenn diese Art der Kleidung mit den innovativen Technologien in Verbindung gebracht wird, ist sie ebenso dazu im Stande, Elastizität und Bewegungsfreiheit zu gewährleisten.

Schauen wir uns ein Beispiel an:

Der U - 4 WAY STRETCH – Stoff, bewegt sich zur selben Zeit in vier Richtungen. Gleichzeitig sorgt die U -TEX – Technologie für Atmungsaktivität, Wasserundurchlässigkeit, Beständigkeit gegen Öle und Fette und bleibt dabei extra dünn und besonders leicht.

Und natürlich sprechen wir über Widerstandsfähigkeit und Festigkeit, weil die Kleidungsstücke bei der Arbeit oft sehr schlecht behandelt werden …

Die Verwendung von Verstärkungseinsätzen – CORDURA und der POLYOXFORDStoff – in den Bereichen, die der stärksten Abnutzung und Reibung ausgesetzt sind, wie zum Beispiel an den Knien oder am Beinabschluss, gewährleisten die Haltbarkeit und Unversehrtheit der Hose oder auch der Jacke (im Bereich der Ellbogen).

Aber auch die Sweater, die Polo – Shirts und die T - Shirts verfügen über dieselben Charakteristiken.

Denken Sie einmal an eine Situation im Freien unter der heißen Sonne im Sommer: Wenn Sie ein T-Shirt tragen, werden Sie wahrscheinlich schwitzen und der Stoff wird feucht. Daraus ergibt sich die Folge, dass Sie die Haut als sehr feucht empfinden.
Wenn Sie jedoch ein T - Shirt oder ein Polo – Shirt tragen, das für die Arbeit entworfen wurde, steht Ihnen ein luftdurchlässiger und leichter Funktionsstoff zur Verfügung, der ein Gefühl von Frische ermöglicht. Die Haut bleibt trocken und es gibt keine Schweißtropfen, die vom Hals in Richtung Rücken rinnen, da der Schweißschutz diese bereits blockiert.

Kurz gesagt, liebe Leserinnen und Leser, besteht ein großer Unterschied zwischen der Alltagskleidung und jener für die Arbeit. Wir sollten also nicht die Kleidung für die Arbeit einsetzen, die wir nicht mehr tragen oder die uns nicht mehr gefällt. Wenn wir uns gut fühlen möchten und das Beste geben wollen, dann ist es die Arbeitsbekleidung, die ebenfalls zur Nutzung in der freien Zeit eingesetzt werden kann, da die verwendeten Stoffe und Materialien nicht mit dem täglichen Gebrauch im Widerspruch stehen, sondern ganz im Gegenteil!

Werfen Sie einen Blick auf die Bekleidungslinie von U-POWER: Das Design unserer Jacken und unserer Westen, unserer Sweater, usw. … ist stets modern und gewährleistet einen aktuellen Look, sowohl bei der Arbeit als auch in der Freizeit.

 

U-POWER – die Arbeitsbekleidung, die Trends setzt.

 

 

Liebe Leserin
Wir hoffen, dass Ihnen der Artikel gefallen hat.
Wenn Sie das Thema vertiefen möchten und weitere Informationen brauchen, zögern Sie bitte nicht,
uns zu kontaktieren, indem Sie das unten stehende Formular ausfüllen.
Unsere technischen Mitarbeiter werden Ihre Anfragen so schnell wie möglich beantworten.


Bei Fragen steht Ihnen das Team von U-Power gerne zur Verfügung!

  Genehmigung der Verarbeitung personenbezogener Daten   Privacy policy