NEWS

FÜR JEDE ARBEIT DEN RICHTIGEN ARBEITSSCHUH!


FÜR JEDE ARBEIT DEN RICHTIGEN ARBEITSSCHUH!

 

FÜR JEDE ARBEIT DEN RICHTIGEN ARBEITSSCHUH!

Wenn wir über Sicherheitsschuhe sprechen, denken wir sofort an schwere Schuhe, weil wir die schützenden Eigenschaften mit starren, unflexiblen Materialien verbinden, die eine echte Barriere bilden können, die uns vor dem Risiko möglicher Verletzungen und vor Arbeitsunfällen schützen. Und oft stellen wir uns Schuhe vor, die unbequem sind, nicht besonders komfortabel und den ganzen Tag getragen werden müssen.

Glücklicherweise haben sich die Arbeitsschuhe im Laufe der Jahre stark verbessert, und dank der ständigen Suche nach neuen Materialien und innovativen Technologien sind Arbeitsschuhe heute viel bequemer, erheblich leichter und haben ihren Schutzgrad verbessert. Es besteht die volle Gewährleistung aller Sicherheitsanforderungen, die in der europäischen Gesetzgebung festgelegt sind.

Das ist aber noch längst nicht alles!

Die Forschung hat den Anwendern Technologien zur Verfügung gestellt, mit denen die Energie zurückgewonnen werden kann, wie beispielsweise das Infinergy®-System, das eine Energierückgabe von über 55 % gewährleistet, dies zusätzlich zu jedem einzelnen Schritt oder das High Rebound, die revolutionäre Technologie, die sowohl beim Auftreten als auch beim Abrollen des Fußes nach vorne über 40% der Energie zurückgibt.
Das bedeutet weniger Arbeitsaufwand und mehr Vitalität in der Freizeit!

Wir haben in einigen früheren Artikeln die Vorteile der neuen Materialien gesehen, wie z. B. PutekPlus, ein Material, das sehr abriebfest ist, oder die Verwendung fortschrittlicher Technologien wie Red Carpet,  die die Durchblutung anregen und reaktivieren und Erkrankungen des Bewegungsapparates verhindern kann. Innovative Technologien, die unseren Komfort und unsere Arbeitsleistung verbessern und die Gesundheit des Körpers beeinflussen können. 

Wie wir immer sagen, sind es die Arbeitsbedingungen und die spezifischen Anforderungen, welche die Wahl des richtigen Arbeitsschuhs bestimmen. Es müssen die grundlegenden Anforderungen erfüllt sein, basierend auf das Arbeitsumfeld in dem man tätig ist, um seine Arbeit erfolgreich zu erledigen.

Wenn Sie beispielsweise auf einer  Baustelle arbeiten, auf der ein Stolperrisiko an der Tagesordnung ist, benötigen Sie wahrscheinlich einen Arbeitsschuh der Schutzklasse S3, während Sie als Elektriker eine antistatische Sohle benötigen und damit wahrscheinlich auch ein Schuh der Klasse S1 als ausreichend zu betrachten ist.
Wenn Sie bei Ihren Aufgaben schwere Lasten heben müssen, ist die Zehenschutzkappe entscheidend und die Wahl des Arbeitsschuhs richtet sich nach der Schutzklasse. In diesem Fall würde ein Schuh der Klasse SB nicht über einen ausreichenden Schutz verfügen.

Aber  ... was sieht die Europäische Gesetzgebung vor, wenn Ihr Job kein spezifisches Risiko birgt

 

Arbeitsschuhe sind in drei Kategorien unterteilt:

Sicherheitsschuhe (UNI EN ISO 20345: 2011):
   Mit der Abkürzung S oder SB – Safety, Schutz gegen Stöße bis 200 J (20 kg ab 1 m);

Schutzschuhe (UNI EN ISO 20346: 2011):
   Mit der Abkürzung P oder PB – Protection, Schutz gegen Stöße bis 100 J (10 kg ab 1 m);

Arbeitsschuhe (UNI EN ISO 20347: 2011):
Mit der Abkürzung O oder 0 - Occupational, ohne Zehenschutzkappe.

 

Wie Sie sehen können, besteht der Unterschied darin, ob der Schuh eine Zehenschutzkappe aufweist oder nicht, und der Schutzgrad, sofern vorhanden.

Arbeitsschuhe ohne Zehenschutzkappe - klassifiziert mit 0 – eignen sich für alle Situationen, in denen keine schweren Lasten bewegt werden und so keine Gefahr besteht, den Fuß zu verletzen. 

Diese Kategorie von Arbeitsschuhen werden dann basierend auf spezifische Merkmale in verschiedene Typen unterteilt, mit der Abkürzung 0B (Grundanforderung) bis 05 (mit Durchtrittsicherheit).


Die häufigsten Merkmale der Kategorien sind:

• 01 - DIN EN ISO 20347 - Empfohlen für trockene Umgebungen
º Antistatisch;
º Energieabsorption im Fersenbereich;
º Rutschhemmend.

• 02 - DIN EN ISO 20347 - Empfohlen für feuchte Umgebungen
º Antistatisch;
º Energieabsorption im Fersenbereich;
º Wasserabweisendes Obermaterial;
º Rutschhemmend.

 

Für diese Kategorien von Arbeitnehmern bietet U-POWER die Linie RED PRO an, eine Linie von Arbeitsschuhen ohne Zehenschutzkappe in den Schutzklassen 01 und 02 mit Infinergy ®-Einsatz zur Energierückgewinnung.

Die Linie besteht aus sechs Modellen, davon drei in der Schutzklasse 01 und drei in der Klasse 02.

Aber schauen wir uns das genauer an!

 

RED PRO Modelle in der Schutzklasse 01 FO SRC ESD 

Wir sprechen von halbhohen und sehr leichten Arbeitsschuhen, ideal für trockene Umgebungen, mit Obermaterialen aus ultra-atmungsaktivem Mesh und weichem Veloursleder. Die PU/PU Sohle kann ein durchdringen abhalten, ist rutschhemmend und kohlenwasserstoffbeständig, während der Infinergy ®-Einsatz bei jedem Schritt eine Energierückgabe von über 55% mehr gewährleistet!

Das WingTex - Luftkanalfutter sorgt dank seiner speziellen Mikrozellen dafür, die Feuchtigkeit aufzunehmen und zu verteilen, sowie für eine hohe Atmungsaktivität. Die Memory+Gel Einlegesohle trägt ebenfalls zur Gesundheit des Fußes bei, da sie stoßdämpfend, antibakteriell, atmungsaktiv und anatomisch ist.

Alle Modelle der RED PRO-Linie stehen „Für Sie und für Ihn“ zur Verfügung in den Schuhgrößen von 35 bis 48.

Wählen Sie Ihr Lieblingsmodell aus:

NATE: grün

ASHER: gelb

CAELI: rosa

 

RED PRO Modelle in der Schutzklasse 02 FO SRC ESD

Diese Modelle unterscheiden sich von den vorherigen durch das wasserabweisende Obermaterial, das jedoch hoch atmungsaktiv bleibt. Sie sind ideal in Umgebungen mit hoher Feuchtigkeit.

Im Einzelnen:

FOREMAN: aus einem Obermaterial aus atmungsaktivem Nylon mit wasserabweisender Schutzbeschichtung in schwarz.

GREG: aus einem Obermaterial in New Safety Dry, wasserabweisend und atmungsaktiv in schwarz.

CONNOR: aus einem Obermaterial aus atmungsaktivem Nylon mit wasserabweisender Schutzbeschichtung in weiß.

 

Für jede Arbeit der richtige Arbeitsschuh!


Wenn Ihre Aufgaben und Ihre Branche dies nicht vorsehen, ist es nicht erforderlich, Arbeitsschuhe mit einer höheren Schutzklasse als der erforderlichen zu tragen: Wählen Sie immer Arbeitsschuhe, die für Ihre Arbeit geeignet sind und den Anforderungen der europäischen Gesetzgebung entsprechen.


U-POWER, Qualität und Technologie stets im Dienste des Anwenders.

 

Liebe Leserin
Wir hoffen, dass Ihnen der Artikel gefallen hat.
Wenn Sie das Thema vertiefen möchten und weitere Informationen brauchen, zögern Sie bitte nicht,
uns zu kontaktieren, indem Sie das unten stehende Formular ausfüllen.
Unsere technischen Mitarbeiter werden Ihre Anfragen so schnell wie möglich beantworten.


Bei Fragen steht Ihnen das Team von U-Power gerne zur Verfügung!

  Genehmigung der Verarbeitung personenbezogener Daten   Privacy policy